Liebe Kolleginnen und Kollegen,sehr geehrte Hersteller von Sprunggelenkendoprothesen,
sehr geehrte Patienten!

Fragen zu der Haltbarkeit und dem zu erwartenden Ergebnis einer Sprunggelenkendoprothese können wir nur aus den Daten einzelner deutscher Arbeitsgruppen sowie den bestehenden Registern anderer Ländern beantworten. In Skandinavien z. B. existieren sogenannte Endoprothesenregister, in denen landesweit anonym die Informationen zu den einzelnen Operationen der Patienten gesammelt werden. Unter der Annahme, dass aufgrund der ethnischen Verwandtschaft, den ähnlichen Lebensbedingungen sowie den gleichen verwendeten Kunstgelenken und Operationsverfahren diese Ergebnisse auf Deutschland übertragbar sind, greifen wir auf diese Informationen zu.

Um zukünftig konkrete Aussagen über die Ergebnisse in Deutschland machen zu können, hat die Fachgesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (D.A.F.) ein solches Register für Sprunggelenk-Endoprothesen auf freiwilliger Basis errichtet. Um durch die Sammlung möglichst flächendeckender Daten in Zukunft valide Aussagen zur Versorgungssituation in Deutschland treffen zu können, benötigen wir Ihre Mitarbeit! Die Teilnahme ist sowohl online als auch mittels der Bögen in Papierform möglich, die anschließend durch die D.A.F. eingescannt werden.  Die erforderlichen Formulare können Sie bei der D.A.F. anfordern. Da es sich um ein freiwilliges Register handelt, ist es erforderlich eine schriftliche Einverständniserklärung von den Patienten einzuholen. Den Patientenaufklärungsbogen und das Einverständniserklärungs-formular können Sie weiter unten auf dieser Seite herunterladen. Für Ihre Bereitschaft zur Teilnahme danken wir Ihnen herzlich!

Ihre Arbeitsgruppe Endoprothesenregister der D.A.F.

Anmeldung für die Teilnahme am Register

Um die Daten Ihrer Patienten einzusehen, aber auch, wenn Sie online am Register teilnehmen möchten, müssen Sie sich auf der Registerseite anmelden. Dazu klicken Sie auf das Feld „Neuer Benutzer“ und geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten ein. Bitte laden Sie anschließend die Erklärung, dass Sie von Ihren Patienten die Einverständniserklärungen eingeholt haben herunter, füllen sie aus und senden Sie diese an das Büro der D.A.F.. Sobald die Erklärung eingegangen ist, wird Ihr Zugang freigeschaltet.

Eruieren eines implantierten Prothesenmodelles für Ihren Patienten über das Register

Sollten Sie in Zukunft Informationen über ein Implantiertes Prothesenmodell eines Ihrer Patienten für einen Revisionseingriff benötigen, können Sie diese über die Vertrauensstelle der D.A.F. einholen, sofern das Prothesenmodell im Rahmen der Erfassung im Register angegeben wurde. Dazu benötigen Sie eine gesonderte Einverständniserklärung Ihres Patienten (siehe unten). Fertigen Sie diese bitte in zweifacher Ausführung an, da ein Original an die Vertrauensstelle der D.A.F. gesendet werden muss.  Wenn Sie den Vorgang beschleunigen wollen, können Sie uns das Formular vorab zufaxen. Sie erhalten dann die Information von uns innerhalb von 2 Werktagen. Bitte beachten Sie, dass wir in jedem Fall das Original zusätzlich auf dem Postweg benötigen!

Antrag auf Einrichtung eines Zugangs zum D.A.F.-Endoprothesenregister

Antrag auf Ermittlung der Prothesenmodells

Aufklärungs- und Einverständnisformulare

Dokumentationsbögen

Achtung, die hier verfügbaren PDF-Bögen dienen der Information und sollten nur in Ausnahmefällen zur Dokumentation verwendet werden, da sie nicht maschinenlesbar sind. Die scanbaren Bögen erhalten sie von den DAF OSG-Registerkoodinatoren.

- OSG Primärimplantationsbogen Minimalformat

- OSG Primärimplantationsbogen Vollformat

- OSG Revisionsbogen Minimalformat

- OSG Revisionsbogen Vollformat

- OSG Nachuntersuchungsbogen Minimalformat

- OSG Nachuntersuchungsbogen Vollformat

- DAF OSG Implantatliste

- DAF OSG Explantatliste

- OSG Foot Function Index